Flotation-Reifen: Stahlgürtel oder Nylon

Eine der wichtigsten Fragen bei der Auswahl von Flotation-Reifen ist, für welche Karkasse man sich entscheidet. Neben der Bauart radial oder diagonal, ist die Frage Stahlgürtel- oder Nylon-Karkassenschichten von noch größerer Bedeutung.

Flotation-Reifen weisen ein großes Volumen (Inhalt) auf, um den Bodendruck so niedrig wie möglich zu halten und um eine möglichst hohe Tragfähigkeit zu erzielen. Diese Reifenart eignet sich für viele Maschinen und Einsatzbereiche. Alles mit dem Ziel, den Schaden am Untergrund (Bodenverdichtung) und an den Pflanzen möglich gering zu halten. Das wiederum sorgt für eine optimale Ernte.

Einsatzbereiche

Für Flotation-Reifen gibt es viele, sehr unterschiedliche Einsatzbereiche. Von leichten bis zu schweren Einsätzen. So wird grundlegend zwischen Geländereifen (Off-Road) und Straßenreifen (High Speed) unterschieden. Im letzteren Fall entscheidet man sich meistens für den Stahlgürtel-Reifen, wegen der oft höheren Belastung bei der Nutzung. Bei den leichteren Anwendungen – u.a. Ballenpressen, Getreidewagen und Weideland-Einsätzen – werden die Reifen mit einer Nylon-Karkasse noch oft verwendet. Viele Maschinen sind derzeit ab Werk standardmäßig mit Radialreifen ausgestattet.

Vorteile

Bei einem Stahlgürtel-Reifen ist die Karkasse mit Stahlgürteln bzw. mit Stahlmatten verstärkt. Dieser Reifentyp weist, abhängig von der Zahl der eingearbeiteten Stahlmatten, gegenüber einem Reifen mit nylonverstärkter Karkasse folgende Vorteile auf:

  • größere Tragfähigkeit
  • höhere Stabilität
  • besserer Schutz gegen Verschleiß
  • besserer Schutz gegen Platten durch Nägel und andere scharfe Gegenstände

Bei der Entscheidung für Stahlgürtelreifen spielen auch die zunehmenden Forderungen nach einem schnellen (bzw. schnelleren) Transport der Ernte eine wichtige Rolle. Die Bedeutung einer höheren Geschwindigkeit in der Landwirtschaft wird durch den steigenden Bedarf an Nahrungsmitteln, die bessere Bodennutzung (dichtere Bepflanzung) und den Wunsch nach größeren Transportvolumen erhöht. Der moderne High Speed Flotation-Reifen spielt dabei eine wichtige Rolle.

Veränderte Anforderungen

Zu den neuen Anforderungen gehört zum Beispiel, dass möglichst ohne Umladen vom Feld zum Produzenten gefahren werden kann. Dies geschieht ohne eine zu große Belastung des Bodens und unter Einhaltung von Geschwindigkeiten des Fahrzeugs, wie sie für den normalen Verkehr gelten. Einschließlich Tragfähigkeit, Komfort, Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit.

Durch die vorgenannten Veränderungen bei der gewünschten höheren Ernte- und Transport-Geschwindigkeit werden mehr spezialisierte Fahrzeuge in der Landwirtschaft auftreten. Im Detail sind das z.B. LKW, die für die doppelte Anforderung des Off-Road und On-Road Fahrens bestens vorbereitet sind.

Flotation-Reifen sorgen für eine Verringerung der Bodenverdichtung bei zunehmender Ladekapazität. Gleichzeitig muss der Reifen einen geringen Rollwiderstand, eine hohe Lebensdauer und maximale Traktion mit minimaler Wartung und einem komfortablen und sicheren Fahrverhalten kombinieren. Damit steht abhängig vom gewünschten Einsatzbereich eine große Auswahl an Profilen zur Verfügung, fahrtrichtungsgebunden oder auch nicht. Weil der Nachdruck auf der Straßennutzung mit höheren Geschwindigkeiten liegt, ist die Sicherheit (Stabilität, keine Reifenpannen) wichtiger denn je. Und hier zeigt der Stahlgürtel Flotation-Reifen die besseren Ergebnisse.

Über Heuver

Kontakt und Registrieren

Noch kein Kunde? Fordern Sie hier Ihr kostenloses Konto an.
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Registrierung? Wir freuen uns immer, Ihnen zu helfen!

Kontakt