Welchen Reifendruck benötigen EM-Reifen?

Der Reifendruck eines EM-Reifens ist ein wichtiger Faktor bzgl. der Lebensdauer des Reifens. Bitte vernachlässigen Sie diesen Punkt nicht, auch wenn diese Reifen von Natur aus sehr robust aussehen. Wer die Vorschriften befolgt, kann sich über eine lange Laufzeit seiner Reifen freuen.

Zu niedrig, zu hoch – beides schädlich

Einige Beispiele im Vergleich zum idealen (empfohlenen) Druck: 50 % zu niedriger Reifendruck bedeutet 80 % weniger Laufleistung, 50 % zu hoher Luftdruck bedeutet 30 % weniger Laufleistung. Bei ‚nur’ 15 % zu niedrigem Druck sind es immer noch 20 %, und bei 15 % zu hohem Druck sind es auch immer noch 10 % weniger Laufleistung.
Es ist jedoch nicht nur die Laufleistung, die durch beispielsweise (viel) zu niedrigen Reifendruck negativ beeinflusst wird. Gleichzeitig steigt das Risiko frühzeitiger Schäden und einer mangelnden Sicherheit, da verschiedene Bereiche in der Reifenwange viel zu warm werden.

Den richtigen Reifendruck bestimmen

Worauf müssen Sie achten, um den richtigen Druck in einem EM-Reifen zu bestimmen? Es gibt einige Richtlinien, die beachtet werden müssen:

  • Bestimmen Sie das Gesamtgewicht des Fahrzeugs durch Übernahme der Herstellerdaten oder durch Wiegen jeder Achse.
  • Berechnen Sie die Belastung pro Reifen. Bei (mobilen) Kranen muss das Gesamtgewicht des Fahrzeugs durch die Zahl der Achsen dividiert und das Ergebnis durch 2 geteilt werden. Achten Sie darauf, dass die zusätzliche Belastung pro Achse mitgerechnet wird (bei Kranen beispielsweise die Gegengewichte).
  • Verwenden Sie die richtige Tabelle aus der Übersicht‚ "Tragfähigkeit pro Reifen und Reifendruck" für das betreffende Fahrzeug.
  • Beachten Sie auch die Informationen, die für Beförderung und Transport gelten.
  • Bei speziellen Fahrzeugen ist es manchmal möglich, vorübergehend einen geringeren Reifendruck für die Verwendung bei niedrigeren Geschwindigkeiten zu nutzen.

Vorsichtsmaßnahmen

In manchen Fällen empfiehlt es sich, die Reifen vorsorglich zusätzlich zu schützen und dadurch Pannen durch defekte Reifen auf ein Minimum zu beschränken. Zu diesem Zweck kann die Luft im Reifen durch Polyurethan ersetzt werden. Dadurch wird der Reifen bei Beschädigungen nicht platt.

Vorsichtsmaßnahmen

Über Heuver

Kontakt und Registrieren

Noch kein Kunde? Fordern Sie hier Ihr kostenloses Konto an.
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Registrierung? Wir freuen uns immer, Ihnen zu helfen!

Kontakt