EM-Reifen sorgfältig auswählen

Die Wahl der richtigen Reifen hängt zu einem großen Teil von den Einsatzbedingungen der Maschine ab. Es gibt bei der Wahl drei grundlegende Schritte zu berücksichtigen: Maschine, Einsatzbereich und TKPS (TMPH).

Schritt 1

Es liegt zwar auf der Hand, aber wir möchten es doch nicht unerwähnt lassen: zu Beginn der Reifenwahl steht der Maschinentyp. Wie wird die Maschine eingesetzt, und welchen Anforderungen müssen die Reifen genügen? Welche Werksspezifikationen (Größe oder Größen) und zugelassenen Massen gibt es bzgl. der Reifen, und für welche Geschwindigkeit ist die Maschine zugelassen? Erst wenn diese Daten bekannt sind, kann die weitere Bestimmung der gewünschten Reifen erfolgen. Die technischen Spezifikationen, der Einsatzbereich, die Anwendungsdauer und der Untergrund bestimmen, welcher Reifen geeignet ist.

Schritt 2

Die Analyse des Einsatzes des Reifens erfolgt anhand des Gebiets und der Belastung, der der Reifen ausgesetzt wird. Oberfläche, Haftung, Drehen und Wenden sind wichtige Kriterien. In Abhängigkeit von diesen Faktoren variieren die Gummizusammensetzung, der Profiltyp und die Profiltiefe. In diesem Bereich unterscheiden wir zwischen normalen Reifen, Reifen die gegen Schnitte beständig sind und hitzebeständige Reifen. 
Es ist sehr wichtig, dass die gewählten EM-Reifen gut zu den Einsatzbedingungen und dem vorhandenen Untergrund passen. Die normalen Reifen liefern gute universelle Ergebnisse unter Standardbedingungen. 
Wenn es viele Hindernisse gibt, die Beschädigungen verursachen können, sind Reifen, die gegen Schnitte beständig sind, die beste Wahl. Der hitzebeständige Reifen ist hervorragend für die Verwendung auf gutem Untergrund geeignet, wenn die durchschnittlichen Geschwindigkeiten höher sind. Je genauer die Reifenwahl, desto besser die Maschinenleistung.

Schritt 3

Und schließlich sind die Tonnenkilometer (TKPH) oder Ton Kilometers (Meilen) pro Stunde für die Reifenwahl von Bedeutung. Bei Reifen, die in Bezug auf Profil und Größe identisch sind, können verschiedene Gummimischungen verwendet werden, die von den jeweiligen Tonnenkilometern pro Stunde abhängen.
Die entsprechende Zahl hängt von der Belastbarkeit für die betreffende Reifengröße und von den pro Stunde zulässigen Kilometern ab und wird mithilfe der Standard-Umgebungstemperatur von 38 °C bestimmt.

Schritt 3

über Heuver

Kontakt und Registrieren

Noch kein Kunde? Fordern Sie hier Ihr kostenloses Konto an.
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Registrierung? Wir freuen uns immer, Ihnen zu helfen!

Kontakt