Feste Verhältnisse

Bei Reifenbezeichnungen treffen wir für gewöhnlich auf verschiedene Größenangaben. Eine dieser Bezeichnungen betrifft das Verhältnis von Höhe zu Breite und ist immer auf der Wange des Reifens angegeben. Was bedeutet diese Angabe?

Höhe geteilt durch Breite

Beim Höhe-/Breiteverhältnis betrachten wir die Höhe im Verhältnis zur Breite des Reifens. Standardmäßig hat ein Reifen ein Verhältnis von 1, genannt Serie 100 (= Höhe und Breite sind identisch, Höhe geteilt durch Breite entspricht also 1). Dabei wird der Wert in Zoll in ganzen Zahlen angegeben (z.B. 18.00R33), wobei 1 Zoll 2,54 cm entspricht.
Der nächste Schritt ist der Serie 80-Reifen. Bei diesem Reifen beträgt das Verhältnis zwischen Höhe und Breite 0,8. Die Größe wird in ganzen, halben oder Viertel Zoll angegeben, z.B. 525/80R25.
In einigen Bereichen gab es den Serie 70-Reifen (Höhe x Breite = 0,7). Diese Größe ist eigentlich komplett in die Serie 65-Reifen übergegangen. Dabei entspricht die Höhe 0,65 x der Breite. Die Größenbezeichnung wird in ganzen Zoll oder ganzen Millimetern angegeben. Einige Beispiele sind 35/65R33 und 750/65R25.

Betriebskosten

Reifen sind eine kostbare Investition. Wie leistungsfähig sie sind und wie Sie den maximalen Nutzen aus Ihren Reifen ziehen können, hängt von vielen Nutzungsparametern ab. Dabei handelt es sich um die Betriebs- und Wartungsbedingungen. Auch muss der gewählte Reifen dem Einsatzbereich entsprechen, für den er entwickelt wurde. Der Preis pro Kilometer oder Betriebsstunde – je nach Reifentyp und Branche - wird nicht nur durch den Preis und die Qualität, sondern auch durch die tatsächlichen Einsatzbedingungen bestimmt. Dabei ist die richtige Dimensionierung in Höhe/Breite für den optimalen Einsatz unerlässlich.

über Heuver

Kontakt und Registrieren

Noch kein Kunde? Fordern Sie hier Ihr kostenloses Konto an.
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Registrierung? Wir freuen uns immer, Ihnen zu helfen!

Kontakt